Kaufst du Geschenke auf den letzten Drücker?

Dann vorab eine Warnung: Der 24. fällt dieses Jahr auf einen Sonntag! Wer plant, am 24. noch hektisch ein Geschenk zu besorgen, der wird vor verschlossenen Türen stehen. (Es sei denn, der aktuell kursierende Vorschlag, einen verkaufsoffenen Sonntag zu machen, wird noch durchgesetzt.)

Ich werde vermeiden, an dem Tag eine Tankstelle aufzusuchen. Ich kann mir das Szenario so vorstellen wie in der einen Folge von „Eine schrecklich nette Familie“. Prügelnde Ehemänner, die noch kein Geschenk haben. Tankstellenbetreiber, die aus dem kaufmännischen Konstrukt des Oligopol (wenig Anbieter, viel Nachfrager) eine Gewinnmaximierung in perversen Größen planen. Sie haben die Euro-Zeichen vor dem inneren Auge haben und verkaufen eine (!) Praline für 50 Euro. Der Blumenstrauß ist da schon ein Hochsicherheits-Produkt, dass von Spezialeinheiten dem Käufer gebracht wird. Dieser Strauß ist nicht vorher einsehbar ist, sondern liegt sicher im Safe.

Diesen Kaufstress erleben wir auch fast tagtäglich im Supermarkt. An der Kasse bilden sich lange Schlangen und nicht zufällig sind da die Artikel, die als „Quengelartikel“ bekannt sind. Kaugummi, Bonbons etc.

Dieser Dialog ist sicher bekannt: Kind: „Kann ich ein Kaugummi bekommen?“ Mutter: „Nein“. Kind „Räbähhh..“ Und der Quengelartikel landet im Einkaufskorb. Die Manipulationstaktik der Einzelhändler hat funktioniert.

Aber es gibt auch eine andere Variante. Meine Freundin und ich, sowie unsere besten Freunde haben verabredet, dass wir uns nichts schenken. Einmal im Jahr gehen wir essen, schenken uns so zum Geburtstag etwas, was in unseren Augen das Wertvollste ist, was man schenken kann: Zeit.

Es gibt noch eine sehr schöne Seite von Weihnachten. Die Weihnachtsmärkte, die genußvollen Düfte, die geschmückten Fenster. Gerade in der dunklen Jahreszeit kommen die beleuchteten Fenster besonders gut zur Geltung, egal ob man jetzt gläubig ist oder nicht. Es wirkt einfach auf alle. Und liegt dazu noch etwas frischer Schnee und fallen vielleicht ein paar Flocken vom Himmel: Perfekt.

Hinweis in eigener Sache:

Ihr habt ja vielleicht schon gemerkt, ich veröffentliche alle 1-2 Wochen Sonntag um 12 Uhr einen neuen Blog. Am 24.12. und 31.12. wird dieses Jahr kein Blog von mir erscheinen, die fallen ersatzlos aus.am 14.01.2018. geht es weiter.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s